StartseiteSchulungenDer Weg zu unsV.I.P. CardDownloadbereichKontakt & Impressum

Hauttyp und Hautanalyse

Junge Haut kann, obwohl sie andere Bedürfnisse als reifere Haut hat, auf Schutz und Pflege nicht verzichten. Ganz besonders in unserer heutigen Zeit sollte die Haut nicht mehr direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt werden. Es ist bereits wissenschaftlich bewiesen, dass häufiger Sonnenbrand in jungen Jahren zu Hautkrebs im Alter führen kann. Auch vor Umwelteinflüssen gilt es die Haut zu schützen, denn selbst gesunde Haut ist manchen Umweltbelastungen nicht gewachsen. Die Haut ab 20 neigt dazu, übermäßig Talg zu produzieren. Ab diesem Alter fangen zudem die Poren an, sich zu vergrößern. Dieser Hautstruktur kann entgegengewirkt werden, indem speziell auf diese Bedürfnisse abgestimmte Pflege verwendet wird.

Die Haut ab 30 ist bereits anspruchsvoller und benötigt mehr Feuchtigkeit. Faltenbildung kann nicht verhindert werden, es kann ihr aber entgegengewirkt werden.

Im Allgemeinen wird in 3 verschiedene Hauttypen unterschieden - Fettige- und Mischhaut, Trockene Haut, Normale Haut. Um die optimale Pflege für die Haut zu garantieren, ist eine weitere Untergliederung der unterschiedlichen Hauttypen notwendig.

Die trockene Haut


Dieser Hauttyp zeichnet sich durch ein starkes Spannungsgefühl im ganzen Gesicht, besonders nach der Reinigung, aus. Trockene Haut braucht vor allem eine sehr hohe Feuchtigkeitszufuhr und reichhaltige Pflegestoffe, die schützen und beruhigen.

Die ölige Haut

Dieser Hauttyp wird durch eine übermäßige Talgproduktion verursacht. Ölige Haut ist glänzend, großporig und häufig unrein. Die richtige Pflege für diesen Hauttyp sollte die Produktion der Talgdrüsen regulieren, ohne die Haut auszutrocknen.

Die trockene/normale Haut

Bei diesem Hauttyp handelt es sich um den normalen Hauttyp mit Tendenz zur Trockenheit. Trockene/Normale Haut zeichnet sich aus durch ein gelegentliches Spannungsgefühl oder auch durch einen leichten Glanz auf Nase und Kinn. Die Pflege muss hier viel Feuchtigkeit spenden, aber gleichzeitig ausgleichend wirken.

Die empfindliche Haut

Jeder Hauttyp kann länger oder auch vorübergehend besonders empfindlich sein. Rötungen, ein extremes Spannungsgefühl, Kribbeln und Jucken - all dies sind Anzeichen für empfindliche Haut. Eine besonders behutsame Pflege hilft hier der Haut, sich zu beruhigen.

Die normale/ölige Haut

Bei diesem Hauttyp ist der Ausgleich die wichtigste Aufgabe der Pflege, denn während die Wangenpartie eher normal ist, treten in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) häufig stärkerer Ölglanz und Unreinheiten auf.

Die anspruchsvolle und feuchtigkeitsarme Haut

Dieser Hautzustand tritt auf, wenn die Haut unter besonders hohem Feuchtigkeitsmangel leidet oder altersbedingt an Spannkraft verliert. Die Auswirkungen sind zunehmend sichtbare kleine Linien und Fältchen. Die richtige Pflege führt intensiv Feuchtigkeit zu, strafft und schützt intensiv vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Kosmetikbehandlung nach der Hautanalyse

Nach einer genauen Hautanalyse wird der Behandlungsablauf besprochen. Die entsprechenden Pflegeprodukte werden zusammengestellt und auf spezielle Wünsche wie z. Bsp. Wimpernfärben und Haarentfernung wird ebenfalls eingegangen. Eine Kosmetikbehandlung beinhaltet immer - unabhängig vom Hauttyp - die folgenden Komponenten: Abschminken/Reinigen, Bedampfen, Ausreinigen, Massage, Packung.

Die Behandlung findet in einer entspannenden Atmosphäre statt; sanfte Musik sowie ein harmonisches Ambiente in der Kosmetikkabine verstehen sich dabei von selbst.

Wir arbeiten mit...

REZA'S

KLAPP

Restylane

WEYERGANS

Unsere Partner



Schönheitsoperationen
Bausparkasse
Schönheitsoperationen
Übergröße
Fernstudium
Startseite | Webmaster